Mrz 032017
 

Into the Deep_257__(c) Folkert UhdeEine sich ständig verändernde Hügellandschaft aus riesigen, grauen Stoffbahnen; leuchtende Himmelskörper und wabernder Abendnebel; ein altes Grammophon im schummrigen Licht und ein etwas unheimliches, weißes Insekt, so groß wie ein Pony: Die Konzertinstallation „Into the Deep“ des Vokalquartetts niniwe bot den Besucherinnen und Besuchern von Chor@Berlin 2017 im restlos ausverkauften Radialsystem V nicht nur ausgezeichnete Vokalmusik für die Ohren, sondern auch viele beeindruckende Impressionen fürs Auge. Unsere drei Video-Clips vermitteln noch einmal die besondere Atmosphäre dieses außergewöhnlichen Abends (Inszenierung: Christian Grammel; Arrangements, musikalische Konzeption und Sounddesign: Winnie Brückner; Lichtdesign: Jörg Bittner; Szenografie: Julia Rommel). Artikel weiterlesen »

Feb 272017
 

mongroovesDer Samstagabend bei Chor@Berlin stand ganz im Zeichen des Groove – gleich drei Popensembles „Made in Berlin“ enterten bei der Vocal Pop Late Night die Bühne. Der Startschuss fiel mit den mongrooves (Foto) unter der Leitung von Bastian Holze, gefolgt von zimmmt unter der Leitung von Daniela Bartels und dem jungen Frauenquartett Gretchens Antwort. Alle drei Ensembles hatten beim Chorwettbewerb des Deutschen Chorfests 2016 in Stuttgart diverse Preise abgeräumt, und zeigten auch jetzt im rappelvollen Radialsystem V Vocal Pop vom Feinsten – hier noch einmal zu erleben in unseren Video-Clips!

Artikel weiterlesen »

Feb 272017
 

DSC02579 (640x480)Von Nora-Henriette Friedel

Am Freitagabend erlebte Chor@Berlin vor nahezu ausverkauftem Haus eine spannende Uraufführung: Harald Weiss‘ „Ode an die Nacht“ für Doppelchor und Mädchenchor, indischen Gesang und Bluesgesang, Sprecherin, Klavier und Synthesizer, Perkussion, Geige, Kontrabass, Knopfakkordeon und elektroakustisches Zuspiel. Unter der Leitung von Thomas Hennig hoben der Berliner Mädchenchor, der Concentus Neukölln – Ensemble der Musikschule Paul-Hindemith und der Kammerchor Berlin gemeinsam mit InstrumentalistInnen unter der Leitung von Thomas Hennig das „zerknitterte kleine Baby“ aus der Taufe, um es mit den Worten des Komponisten Harald Weiss zu sagen. Hier lassen wir den Abend in Wort, Bild und Ton noch einmal Revue passiere. Artikel weiterlesen »

Feb 242017
 
Loopstations: Multitasking, das Spaß macht!

Von Daniel Schalz Nachdem am zweiten Tag von Chor@Berlin 2017 in den Workshops zunächst mit inszenierter Chormusik (hier gibt es mehr dazu) und Urheberrecht theoretische Themen im Vordergrund standen, wurde es am Nachmittag praktisch: Unter anderem gab Winnie Brückner (Foto) eine spannende Einführung in die Arbeit mit Live Loop Samplern. Dabei erklärte sie nicht nur, […]Artikel weiterlesen »

Mai 292016
 
Hallelujah!

Von Nora-Henriette Friedel Chorfest heißt mitmachen – nicht nur beim größten Beatles-Chor Deutschlands oder dem größten Onlinechor aller Zeiten, beim „Ich kann nicht singen“-Chor oder den Abendliedern zur guten Nacht auf dem Schlossplatz, sondern auch ganz gediegen bei Georg Friedrich Händels „Messiah“.Artikel weiterlesen »

Mai 282016
 
Der Chorfest-Wettbewerb hat sich gelohnt

Von Nora-Henriette Friedel Geschafft! Der Wettbewerb des Deutschen Chorfests ist vorüber, über 100 Chöre und Ensembles haben vor den gespitzten Ohren der Jurys und dem neugierigen Publikum ihr Bestes gegeben. Zur Stunde halten die Jurorinnen und Juroren ihre abschließende Beratung ab, bevor am Sonntag um 12:30 Uhr auf dem Schlossplatz die Sieger verkündet werden.Artikel weiterlesen »

Mai 262016
 
Wettbewerb des Deutschen Chorfests gestartet

Von Nora-Henriette Friedel Nach dem Auftakt im Stuttgarter Rathaus und der feierlichen Eröffnung vor Tausenden auf dem Schlossplatz (Foto) ging der Wettbewerb des Deutschen Chorfests direkt in die Vollen, und das wörtlich: Im Schiller-Saal der Liederhalle traten die ersten Ensembles der Kategorie Jazz/Pop/Gospel 2 an, „die wahren Stars“, wie der Jury-Vorsitzende Thorsten Weber sagte.Artikel weiterlesen »

Feb 272016
 
Clips des Konzerts mit dem Sonux Ensemble

Mit dem Sonux Ensemble war einer der zurzeit innovativsten jungen Männerchöre zu Gast bei Chor@Berlin 2016. Im Konzert präsentierte das Ensemble unter der Leitung von Hans-Joachim Lustig heute Auszüge aus seiner CD-Veröffentlichung „Light and Love“ (2013), die ausschließlich Weltersteinspielungen enthält und dem Chor zu internationaler Beachtung verhalf. Bei einem Großteil der Stücke handelt es sich […]Artikel weiterlesen »

Feb 272016
 
Clips der Chor@Berlin-Konzerte von Sjaella und dem Deutschen Jugendkammerchor

Am zweiten Tag von Chor@Berlin 2016 erlebte das Publikum einen Konzertabend voller musikalischer und dramaturgischer Kontraste. Den Anfang machte mit Sjaella (Foto) aus Leipzig eines der zurzeit gefragtesten A-cappella-Ensembles Deutschlands: Im restlos ausverkauften Radialsystem V präsentierten die sechs Sängerinnen mit ihrem unnachahmlichen homogenen und glasklaren Klang eigens für sie komponierte und arrangierte Sätze verschiedener Epochen. […]Artikel weiterlesen »

Feb 252016
 
Auf geht's! Hans-Joachim Lustigs Dirigierkurs und der MDR Rundfunkchor eröffnen Chor@Berlin 2016

Von Nora-Henriette Friedel Konzentriertes Arbeiten, spannende Begegnungen und ein begeisterndes, intensives Konzert vor fast ausverkauftem Haus: Der erste Tag von Chor@Berlin zeigte bereits sehr viel von dem, was das jährliche Vokalfest ausmacht. Bereits zum sechsten Mal trifft sich die Vokalszene der Hauptstadt im Radialsystem V, um in den kommenden vier Tagen zu hören, zu lernen, […]Artikel weiterlesen »