Feb 262016
 

DSC01765 (640x480)Von Daniel Schalz

Seit wenigen Tagen hat die Carusos-Initiative des Deutschen Chorverband (DCV) für das Singen in der Kita ihr eigenes Liederbuch – und das wurde bei Chor@Berlin sofort in die Praxis umgesetzt. In einem dreieinhalbstündigen Workshop mit Peter Schindler (Foto) und Anja Hasselmann lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur einige der 190 Lieder des Buches kennen, sondern bekamen auch wertvolle Tipps für die praktische Umsetzung in ihren Einrichtungen vermittelt. Hier erfahren Sie mehr über das im Helbling Verlag herausgegebene Buch, zu dem auch noch eine 3er-CD-Box sowie ein Handbuch für Erzieherinnen und Erzieher erscheinen.  

DSC01763 (640x480)Natürlich machen alle Workshops bei Chor@Berlin Spaß, doch besonders fröhlich ging es an diesem Freitag im Studio C des Radialsystems V zu. Denn dorthin hatten der Komponist Peter Schindler und die Musikpädagogin Anja Hasselmann (auf dem Foto links) Erzieherinnen und Erzieher eingeladen, das neue Buch „Alle Lieder sind schon da kennenzulernen“ und einige der 190 Lieder aus aller Welt für Kinder von 1 bis 7 Jahren auch direkt auszuprobieren. Das dicke Buch ist jedoch nicht nur ein Liederschatz der besonderen Art und hat das Zeug, schnell zum Standardwerk zu werden, sondern ist auch das offizielle Begleitbuch der Carusos, der Qualitätsmarke des Deutschen Chorverbandes (DCV) für das Singen in Kindergärten und Kitas.

Der Verband zertifiziert vorbildliche Einrichtungen für ihre musikalische Arbeit – und gibt nun allen am Programm Beteiligten ein umfangreiches Standardrepertoire an die Hand. „Wir sind immer auf der Suche nach Musikpädagogen, Chorleitern oder Kirchenmusikern, die die Carusos-Initiative als Fachberater vor Ort stärken und das Netzwerk zum Singen mit Kindern weiter ausbauen“, sagt Veronika Petzold, Projektleiterin und DCV-Geschäftsführerin. „Das breit angelegte Liederbuch bietet für diese Arbeit eine wichtige Grundlage.“

Carusos Alle Lieder sind schon da_Cover.indd

So ist es folgerichtig, dass die Publikation auf den Kriterien der Carusos-Initiative beruht: „Bei der Auswahl für das Buch haben wir auf ein stimmiges Verhältnis von traditionellen und modernen Liedern geachtet“, erzählt Beate Quaas aus dem siebenköpfigen Autorenteam. „Außerdem sollten diese sowohl einem pädagogischen wie auch kulturverpflichtenden Anspruch gerecht werden – und aus unterschiedlichen Kultur- und Sprachräumen kommen.“ Insgesamt sind 15 Sprachen im Buch vertreten, mehr als ein Drittel der Lieder sind im Original nicht deutsch – und sind so auch abgedruckt. Für viele gibt es aber singbare deutsche Übertragungen.

Musikalische Qualität und Abwechslung waren weitere Kriterien bei der Zusammenstellung: „Uns war eine Vielfalt an Ton- und Taktarten ebenso wichtig wie die harmonische und melodische Qualität“, sagt Quaas. „So gibt es unzählige schöne Melodien, die von ganz kurzen und einfachen bis zu anspruchsvollen und ungewöhnlichen reichen.“ Im Zentrum der Auswahl habe die Singbarkeit der Lieder für alle Altersstufen gestanden, damit von den kleinen bis zu den größeren Kindern in der Kita allen gleichermaßen die Freude am Singen vermittelt wird. Dieser Ansatz korrespondiert mit einem zentralen Standard der Carusos-Initiative, der „kindgerechten Tonhöhe“ mit einem Kernbereich von c1 bis d2.

Darüber hinaus ist „Alle Lieder sind schon da“ mit vielen Illustrationen auf jeder Seite so schön und anspruchsvoll gestaltet, dass es auch ein spannendes Bilderbuch zum Entdecken ist. „Ich bin sicher, dass das ein Familien-Kita-Lieblings-Gebrauchs-Buch wird!“, sagt Beate Quaas. Zwar gebe es bereits eine Vielzahl von Liederbüchern für Erzieherinnen und Erzieher, was aber gefehlt habe sei „ein Buch, das überall herumliegt und in der Kita genauso wie Zuhause spontan benutzt wird“. Sie selbst habe fast 100 Liederbücher im Regal, sagt Quaas, aus denen sie immer nur ein bis zwei Lieder ausgewählt habe. „Der Rest hat mich nicht angesprochen – ich bin überzeugt, dass es diesem Buch anders ergehen wird!“

DSC01768 (640x480)Das glaubt auch Alwin Wollinger, Verlagsleiter des Helbling Verlags in Esslingen. Er weist darauf hin, dass „Alle Lieder sind schon da“ von einem kompetenten Team aus Erzieherinnen, Ausbildern, Stimmbildnern und Musikpädagogen zusammengestellt worden sei. Dazu komme die Kompetenz des DCV, eines passionierten Musikverlages und nicht zuletzt eine kontinuierliche wissenschaftliche Begleitung durch Barbara Busch, Professorin für Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Würzburg. Anderen Publikationen habe das Buch unter anderem die methodischen Anregungen zu jedem Lied und umfangreiche thematische Verzeichnisse voraus, die weit über das Angebot üblicher Kinderliederbücher hinausgingen. So beinhaltet das Buch auch ein ausführliches Sach- sowie thematisches Register und eine „Gebrauchsanweisung“, in der Ideen gegeben werden, wie z.B. ein eigenes Mini-Musical oder eine kleine Kinderoper mit Liedern des Buches auf die Beine zu stellen. „Diesem Buch kann jede Erzieherin und jeder Erzieher blind vertrauen“, sagt Wollinger.

Die heutige Generation der Bezugspersonen für die Kinder sei oft ohne Singkultur und ohne Liederrepertoire großgeworden und habe dementsprechend auch keinen Bezug zur eigenen Stimme, meint Wollinger. Um dies zu durchbrechen sei es nötig, Erzieherinnen und Erzieher zu schulen, ihnen wichtige Aspekte rund um die Kinderstimme zu vermitteln und ihnen ein gutes und wertbeständiges Repertoire an Kinderliedern in optimalen Aufbereitungen an die Hand zu geben. „Hier sieht der Helbling Verlag eine Kernaufgabe in der Musikvermittlung und möchte mit seinen Ressourcen dazu beitragen, den Grundstein dafür zu legen, dass jedes Kind später auch aktiv am kulturellen Leben teilhaben kann“, sagt Wollinger.

DSC01758 (640x480)„Über das gemeinsame Singen eines Liedes schaffe ich eine positive Gemeinschaft“, sagt auch Peter Schindler, der die Lieder für die begleitende CD arrangiert und die Aufnahmen geleitet hat. „Das singende Kind nimmt sein Gegenüber oder seinen Nachbarn anders und intensiver wahr und erfährt, dass es ein Teil eines großen Ganzen ist.“ Mit Musik falle alles „ins Innere der Seele und bleibt dort für immer“, glaubt Schindler. Ein einmal gelerntes Lied begleite einen durch das ganze Leben. Deshalb sei es nicht nur wichtig, mit Kindern zu singen, es sei „lebensnotwendig, sonst verkümmert die Seele!“

Im Buch werden vielfältige Anregungen gegeben, die weit übers Singen hinausgehen. So gibt es zu jedem Lied einen kleinen „Impuls“, zum Beispiel, was man spontan zum Gesang machen kann: ein Tänzchen, auf etwas hören, kleine Instrumente einsetzen. Viele Hinweise regen die Fantasie an, an anderen Stellen gibt es ein kleines Gedicht oder ein Fingerspiel.

In Kürze werden ergänzend zum Liederbuch außerdem eine 3er-CD-Box sowie im Herbst ein Handbuch erscheinen, das Erzieherinnen und Erziehern jede Menge Tipps zur musikalischen Arbeit mit den Kindern an die Hand gibt: Neben vielen Liederarbeitungen werden sich dort Kapitel zur Stimmbildung, zu methodischen Fragen, zur Verwendung von Instrumenten oder auch zum didaktischen Konzept der elementaren Musikpädagogik finden.

Auf diese Publikation, die das ganz auf die Praxis ausgelegte Carusos-Paket von Helbling optimal abrundet, müssen Interessierte noch ein paar Monate warten – die Lieder aber waren bei Chor@Berlin schon mal da!

Zu bestellen sind Buch (24,90 Euro) und die CD-Box (34,90 Euro) bzw. das Paket aus Buch und Box (49,90 Euro) direkt auf der Internetseite des Helbling Verlages oder per Mail an service@helbling.com

Mitglieder des Deutschen Chorverband sowie Carusos-Aktive (Kitas, Beauftragte, Fachberater, Botschafter, Dozenten) erhalten die Sonderausgabe des Buches zum Preis von 19,90 Euro sowie das Paket aus Buch und CD-Box für nur 46,90 Euro. Weitere Infos und Bestellung: www.die-carusos.de/liederschatz

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte noch schnell die Rechenaufgabe lösen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.