Okt 042015
 

007_MG_4591 (640x427)Die chor.com ist für die große Bandbreite ihrer Konzerte bekannt. Was jedoch am Samstagabend in vier Spielstätten der Dortmunder Innenstadt geboten wurde, setzte in Sachen Vielfalt noch einmal neue Maßstäbe: Von Alter Musik und Doppelchörigkeit über romantische Werke bis zu zeitgenössicher Chormusik und Pop gab es unglaublich viel von dem zu erleben, was die Faszination vokaler Musik ausmacht. Maßgeblich trugen zum außergewöhnlichen Abend die „Heimatlieder aus Deutschland“ im Jazzclub domicil bei, in deren Rahmen serbischer Ethnogesang, kubanischer Son, kamerunische Bamileke, russische und ukrainische Volkslieder, marokkanisch-algerische Musik sowie vietnamesischer Quan-h?-Gesang erklang. Schon zuvor hatten an selber Stelle Maybebop mit Oliver Gies (Foto) und die Teilnehmer ihres Intensivkurses Bühnenpräsenz den Saal gerockt. Hier sind die schönsten Bilder (Fotos: Rainer Engel) des unvergesslichen Abends im domicil.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte noch schnell die Rechenaufgabe lösen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.