Feb 142015
 

Der letzte Workshops des zweiten Chor@Berlin-Tages war sicherlich der emotionalste, der die TeilnehmerInnen phasenweise an ihre Grenzen gehen ließ: Unter dem Titel „Viel mehr als nur Noten – Präsenz und Interpretation“ lud Stimm- und Schauspielcoach Felix Powroslo (Foto) dazu ein, sich mit weit über die rein musikalische Erarbeitung eines Stückes hinausgehenden Fragen zu beschäftigen: Wie beeinflussen verschiedene körperliche, choreographische oder schauspielerische Herangehensweisen sowie die emotionale Haltung den Klang, Groove und die Interpretation? Wie lässt sich die Verbindung der Sänger untereinander, zum Publikum und zur Musik stärken und was bewirkt das? Powroslo, der u. a. mit Ensembles wie den Wise Guys, Maybebop, Onair, Sonic Suite oder High Five arbeitet, stellte praktische Übungen für ein freies, emotionales Musizieren vor. Unsere Bildergalerie (Fotos: Friederike Schmid) vermittelt einen lebendigen Eindruck aus dem Kurs.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte noch schnell die Rechenaufgabe lösen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.