Sep 272013
 

Der Meisterkurs bei Simon Halsey sowie der Intensivkurs Chordirigieren gehörten für die Beteiligten, aber auch passive TeilnehmerInnen und BesucherInnen der Abschlusskonzerte sicherlich zu den Höhepunkten der chor.com 2013. Deshalb blicken wir heute noch einmal auf das von den Absolventen des Kurses bei Jan Schumacher (Foto) geleitete Konzert am 15. September im Orchesterzentrum NRW zurück: In unseren Videoclips sehen und hören Sie den Steirischen Landesjugendchor Cantanima mit Stücken von Rudolf Mauersberger, Vytauskas Barkauskas, Anton Bruckner, Eric Whitacre und Josef Gabriel Rheinberger – dirigiert von fünf verschiedenen Chorleiterinnen und -leitern.

Fabian Henning dirigiert „Wie liegt die Stadt“ von Rudolf Mauersberger (1889-1971):

Burcu Özcanyüz Seymen dirigiert das „Stabat mater“ von Vytauskas Barkauskas (*1931):

Zuerst dirigiert Theresa Schäfer das „Ave Maria“ von Anton Bruckner (1824-1896), danach dirigiert Inga Brüseke „Lux aurumque“ von Eric Whitacre (*1970):

Marten Jansson dirigiert das „Abendlied“ von Josef Gabriel Rheinberger (1839-1901):

Neben den hier gezeigten Stücken erklangen im Abschlusskonzert vier weitere Werke, die wir – ausschließlich aus technischen Gründen! – leider nicht in den Blogbeitrag aufnehmen konnten: Kerry Jago dirigierte „Zefiro torna“ von Claudio Monteverdi (1567-1643), Elena Beer das „Kyrie“ von Franz M. Herzog (*1962), Lisa Hummel das „Crucifixus“ von Antonio Lotti (1667-1740) und Mirjam Schneider leitete ebenfalls „Wie liegt die Stadt“ von Rudolf Mauersberger.

In unserem Interview unmittelbar nach dem Konzert sprachen Jan Schumacher und die Teilnehmerinnen Burcu Özcanyüz Seymen und Theresa Schäfer über ihre Erfahrungen während der vier Tage in Dortmund.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte noch schnell die Rechenaufgabe lösen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.