Feb 162013
 

KulturradioIn fünf Tagen beginnt Chor@Berlin, das Vokalfest vom Deutschen Chorverband und dem RADIALSYSTEM V – und die Berliner Medien scheinen sich richtig auf die dritte Auflage zu freuen. Der aktuelle „Tip“ hat die Chorszene der Hauptstadt zum Titelthema, in der kommenden Woche wird die „Zitty“ nachziehen. Und auch rbb-Kulturradio stimmt schon einmal auf zwei besondere Chor@Berlin-Konzerte ein: Am 16. Februar ist das Eröffnungskonzert mit dem Vocalconsort Berlin Thema, am 19. Februar ist Kai-Uwe Jirka, Leiter des Chor@Berlin-Dirigierkurses und des großen Mitsingkonzertes am Abschlusstag, live zu Gast im rbb-Studio.

Folkert_UhdeAm Samstag, 16.2., berichtet der Sender zwischen 13.10 Uhr und 13.45 Uhr zunächst über das Vocalconsort Berlin, das Chor@Berlin mit dem Konzert „Am Anfang: Über das Ende“ am 21. Februar eröffnet. Der Abend ist der Auftakt einer Reihe von fünf Konzerten, die sich mit den großen Themen der Menschheit auseinandersetzen – und mit denen das Vocalconsort sein zehnjähriges Bestehen feiert. Darüber berichtet in der Sendung unter anderem Vocalconsort-Gründer Folkert Uhde (Foto links).

Foto: Klassik Stiftung Weimar / ClemensAm kommenden Dienstag, 19.2., ist dann zwischen 16.10 Uhr und 16.45 Uhr Kai-Uwe Jirka (Foto rechts) in der Sendung Kulturradio am Nachmittag live zu Gast. Der Leiter der Sing-Akademie zu Berlin und des Staats- und Domchors an der Universität der Künste Berlin berichtet auch über sein großes Mitsingkonzert am Sonntagnachmittag bei Chor@Berlin, bei dem unter anderem Felix Mendelssohn Bartholdys „Elias“ aus hunderten Kehlen erklingt. Geleitet wird das Konzert von Nachwuchsdirigenten, die zuvor an Jirkas Chor@Berlin-Workshop „Exploratorio“ teilgenommen haben.