Feb 252013
 

„Auf zu neuen Ufern!“, hieß es bei der dritten Auflage von Chor@Berlin nicht nur im übertragenen, programmatischen Sinne, sondern erstmals auch wörtlich: Neben dem RADIALSYSTEM wurde nicht nur der Ostbahnhof mit einer großen Chor-Installation, sondern auch der – übrigens ausverkaufte – Nikolaisaal in Potsdam bespielt. Dort erlebte die Brandenburgische Landeshauptstadt das erste Mal eine eigene Nacht der Chöre – mit der Qual der Wahl fürs Publikum, denn gesungen wurde nicht nur im Saal, sondern auch im Foyer. Den Auftakt machte das „Sacred Concert“ von Jazz-Legende Duke Ellington mit mehr als 160 Mitwirkenden, es folgten Berliner und Potsdamer Ensembles verschiedener Stilrichtungen. Am Ende einer langen Nacht waren sich Beteiligte und Sänger einig, dass der Abend ein großer Erfolg war – und Potsdam ganz bestimmt nicht seine letzte Nacht der Chöre gesehen hat. Erleben Sie in unserem Video-Clips noch einmal einige Höhepunkte des Abends!

Die Nacht begann mit dem „Sacred Concert“ von Duke Ellington, aufgeführt von der Vocal Groove Generation, BerlinVokal, Projektsängern, der Bigband der Universität der Künste Berlin unter der Gesamtleitung von Michael Betzner-Brandt. Hier ein Ausschnitt mit Stepptänzerin Laura Santiso Gil:

(Klicken Sie hier für mehr Videos und Berichte von der ersten Aufführung des „Sacred Concert“ am 15. Februar in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin.)

BerlinVokal unter der Leitung von Michael Betzner-Brandt:

Spirited unter der Leitung von Kristofer Benn:

Der Jugendkammerchor der Singakademie Potsdam unter der Leitung von Astrid Raab:

Die Junge Kantorei Hermannswerder unter der Leitung von Matthias Salge:

Außerdem sangen in Potsdams Nacht der Chöre die Fabulous Fridays und Cantus Domus, die bereits bei der Nacht der Chöre am Freitag im Berliner RADIALSYSTEM aufgetreten waren. Hier gelangen Sie zu den Videos dieses Abends.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte noch schnell die Rechenaufgabe lösen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.