Jun 092012
 
Ein ganzes Jahr vorher hatten sich einige Sängerinnen und Sänger für das Mitsingkonzert mit dem wohl bekanntesten Werk von Felix Mendelssohn Bartholdy angemeldet. Gestern wurde der „Elias“ im Rahmen der Nacht der Chöre in der Alten Oper in Frankfurt aufgeführt. Unter der Leitung von Bertrand de Billy, gemeinsam mit dem Frankfurter Opern- und Museumsorchester sang ein Chor, der rund 600 Mitglieder zählte.
Monika Brocks, Leiterin der Geschäftsstelle des Schwäbischen Chorverbands, hat sich das Konzert angehört und berichtet von ihrem Eindruck:

Dieses Mal hatte ich mich entschlossen zuzuhören, nachdem ich in Dortmund beim Brahms-Requiem Teil des Chores gewesen war. Ich wechselte zur „anderen Seite“ um hautnah spüren, was die Zuhörer bei einem solchen Konzert erleben. Kurz gesagt – es war einfach gigantisch, nicht nur auf die Anzahl der Mitwirkenden bezogen.Wunderbare Solisten, ein mitreisend spielendes Orchester, ein Chorklang, wie er schöner nicht haette sein können.Immer im Zentrum des Geschehens Bertrand de Billy, der mit grosser Souveränitaet und einer wunderbaren Ausstrahlung alle in seinen Bann zog. Ob Chor, ob Orchester, ob Solisten – alle folgten ihm. Er schaffte es, selbst die feinsten Nuancen des Stückes zu vermitteln.  Die Zuhörer, die anfangs noch die Hälse reckten, um den grossen Chor zu bewundern, waren bald ganz von der Musik gefangen. Ein grosser perfekter Klangteppich erfüllte den Raum.Man kann Praesident Henning Scherf nur Recht geben – so muss Chormusik klingen um Mitwirkende und Zuhörer gleichermassen in ihren Bann zu ziehen und unvergessliche Erlebnisse zu schaffen. Singen ist ein Fenster zur Transzendens – an diesem Abend war es weit offen.

Das Mitsingkonzert war nicht nur für die Mitsänger ein großes Ereignis, sondern auch für den Deutschen Chorverband als Veranstalter und die Medien. Das Fernsehen des Hessischen Rundfunks war von dem Format so begeistert, dass der Sender sogar live aus der Alten Oper berichtete.

  One Response to “600 singen den Elias in der Alten Oper in Frankfurt”

  1. […] Zum Bericht gehts hier. Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen? (Danke für Ihre Meinung!)  Loading … […]