Jun 202012
 

Zehn Tage nach dem Chorfest wollen wir an dieser Stelle noch einmal auf eine besondere Kooperation zurückblicken: Anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums war die Welthungerhilfe am Samstagnachmittag auf dem Römerberg mit ihrer Kampagne „1 Stunde gegen den Hunger“ präsent. Wie wunderbar das Zusammenspiel von Beatles-Musik, Chorsängern und der guten Sache funktionierte, so dass am Ende eine stolze Spenden-Summe heraussprang, lässt sich im Video-Clip noch einmal erleben.

Bevor es so richtig losging, erklärte Marc Gross, Pressesprecher der Welthungerhilfe, das Motto der Veranstaltung: „Die Stimmung auf dem Römer ist großartig! Heute singen die Besucher des Chorfests ‚1 Stunde gegen den Hunger‘ und setzen damit ein Zeichen im Kampf gegen den Hunger. Jeder kleine Beitrag kann Großes bewirken und zu einer Welt ohne Hunger und Armut beitragen.“

Dann startete Moderator Dirk Böhling den Spendenaufruf: „Alle Handys zum Himmel!“ Mit einer SMS unter dem Stichwort „Stunde“ an die Nummer 81190 konnte das Publikum direkt an die Welthungerhilfe spenden. Im Anschluss wurde der John-Lennon-Song „Imagine“ angestimmt. Alle Menschen auf dem Römerberg sangen die bekannten Liedzeilen mit. Passend dazu hoben zahlreiche Menschen ihre Handys in die Höhe und schickten ihre SMS-Spende los.

Inmitten der Menschenmenge standen auch 28 Ehrenamtliche mit Spendenbüchsen und grünen T-Shirts bereit. Innerhalb kürzester Zeit hatten sich zahlreiche Frankfurter Bürgerinnen und Bürger freiwillig gemeldet, um an der Veranstaltung mitzuwirken. Zu ihnen gehörten auch Anna Bronec und ihre Freundin Laura Slysz aus Bad Vilbel. „Ich finde, das ist eine gute Sache. Es ist toll, wie viele Menschen hier zusammen gekommen sind“, meinte Anna, und Laura fügte hinzu: „Wir wollen gerne helfen. Das Geld ermöglicht den Empfängern, ein besseres Leben zu führen.“

Nach den ersten Akkorden von „Twist & Shout“ war die Menge nicht mehr zu halten. Das Publikum tanzte und wippte, der ganze Römer twistete zu dem rockigen Beatles-Song. Anschließend folgte großer Applaus für einen gelungenen Auftritt des größten Beatles-Chors Deutschlands und die Bereitschaft der Frankfurter, sich spontan für eine gute Sache zu engagieren. Insgesamt kam der stolze Betrag von rund 3.500 Euro zusammen. Die gesamten Erlöse der Veranstaltung kommen der Projektarbeit der Welthungerhilfe zugute.

Hier noch einmal die schönsten Momente der Aktion im Video:

  2 Responses to “Chorfest-Teilnehmer singen und spenden kräftig für den guten Zweck”

  1. […] Kehle John Lennons „Imagine“ anstimmten. Eingefunden hatten sie sich am 9. Juni anlässlich des Deutschen Chorfestes, um unter dem Motto „Frankfurt ist ganz Chor“ mit vereinten Stimmen den größten Beatles-Chor […]

  2. […] Kehle John Lennons „Imagine“ anstimmten. Eingefunden hatten sie sich am 9. Juni anlässlich des Deutschen Chorfestes, um unter dem Motto „Frankfurt ist ganz Chor“ mit vereinten Stimmen den größten Beatles-Chor […]

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte noch schnell die Rechenaufgabe lösen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.