Sep 232011
 
Morning_sing_halsey

Singend, wie sollte es anders sein, beginnt auch der zweite Tag der chor.com. Früh um 9 Uhr versammelt Simon Halsey, Artist in Residence der chor.com und Chefdirigent des Rundfunkchors Berlin, die Fachteilnehmer zunächst zu einem kurzen Einsingen.Anschließend wird  „Go, tell it on the Mountain“ einstudiert. Philip Mayers begleitet den Chor auf dem Klavier und Simon Halsey strahlt, wie er es fast immer tut. Nachdem der dreistimmige Chorsatz einmal durchgesungen wurde und die einzelnen Stimmen ihren Part dargeboten haben, bleiben nur noch drei Minuten Zeit. Friedrich Silchers „Alles, was Odem hat“ passt genau noch in die Lücke – ein Stück, bei dem besonders die Tenöre sehr schöne, geschwungene Melodielinien haben. Und bei dem man aufpassen muss, nicht in die Pausen der anderen Stimmen reinzusingen. Die versammelten, durchweg erfahrenen Chorsänger stellt dies aber vor keine größeren Probleme. Nach dem 20-minütigen Morning Sing strömen die Fachteilnehmer der chor.com aus dem Goldsaal des Kongresszentrums Westfalenhallen – die Workshops beginnen!

Morgen lädt Lorenz Maierhofer wieder zum offenen Singen in den Goldsaal ein. Alle Fachteilnehmer die heute nicht dabei waren, sollten morgen ihr Chorbuch mitbringen und um 9 Uhr in den Goldsaal kommen.