Sep 252011
 
Samstag

Der Samstag, der dritte Tag der chor.com 2011, zeigt, dass das Motto nicht übertrieben ist: “Dortmund ist ganz Chor!” In der Zeche Zollern stoßen wir auf den Workshop “Mehrchörigkeit nach 1600”, im Konzerthaus probt Simon Halsey mit einem ganzen Saal voller Mitsänger Johannes Brahms’ “Deutsches Requiem”, und im Kongresszentrum Westfalenhallen lassen wir uns zusammen mit dem Künstler von Wolf-Biermann-Liedern in Arrangements von schwedischen Komponisten überraschen. Außerdem: der “Ich-kann-nicht-singen”-Chor von und mit Michael Betzner-Brandt und ein Ausschnitt aus der Workshoparbeit von Maybebop.

 

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte noch schnell die Rechenaufgabe lösen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.